Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft

Institut für vernetztes Denken gUG

Das Projekt soll einen wesentlichen Beitrag gegen die allgemein steigende Politikverdrossenheit bei der Jugend und in der Bevölkerung leisten, die sich nicht nur in der sinkenden Wahlbeteiligung (insbesondere auf Kommunalebene) äußert. Im Oktober 2015 verabschiedete der Kieler Landtag  einen 10-Punkte-Plan gegen die Wahlmüdigkeit, u.a. soll die politische Bildung im Lehrplan verbindlich im Unterricht aller Alters- und Klassenstufen festgeschrieben werden. In dem 10-Punkte-Plan ist es beabsichtigt, die Jugend nicht nur für Politik zu interessieren sondern auch für die aktive Mitgestaltung der eigenen Region zu mobilisieren. Ähnliche Ziele verfolgt dieses Projekt. Es werden Formate für Schulen im Sinne neuer Bildungsangebote geschaffen und an 48 Schulen (mit jeweils 2 Schulklassen der Klassestufe 9-11) aus 16 unterschiedlichen AktivRegionen umgesetzt. Hierdurch werden sich ca. 2.400 Schüler/-innen aus Schleswig-Holstein in der eigenen AktivRegion aktiv einbringen. Im Rahmen der regulären Projektwoche werden sie dabei jeweils 1-2 konkrete Herausforderungen aus der eigenen Region durch Einsatz des Vernetzten Denkens kritisch und systemisch reflektieren und anschließend eigene Lösungsvorschläge entwickeln und diese den politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit präsentieren.

Fördergegenstand: a) Anschubfinanzierung von 2 neuen Halbtagsstellen über drei Jahre. Über das Projekt werden 2 neue Halbtagsstellen beim gemeinnützigen Institut für Vernetztes Denken Bredeneek gUG geschaffen. Die neuen Arbeitskräfte werden für die inhaltliche Entwicklung und Durchführung der u.g. Projektwochen (inkl. Planung, Vor- und Nachbereitung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) an 48 Schulen aus 16 AktivRegionen zuständig sein – unterstützt durch einen zusätzlichen, externen Methodenexperten (Fremdleistung).
b) Zudem wird das Projekt über 2 Youtube-Videos (Fremdleistung) dokumentiert und durch ein Energiesparmobil unterstützt.

Träger: Institut für vernetztes Denken gUG

Titel: Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft

Kernthemenzuordnung:
Kernthema 7: Entwicklung der Region zu einer lernenden Gesellschaft, in der sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgehoben fühlen                                                                                                                                                                                     Kernthema 8: Kommune/Region als generationsübergreifende Lebensgemeinschaft

Kurzbeschreibung: s. o.

Investitionssumme: 576.112,80 € brutto, 501.270,00 € netto föfä

Fördersumme: 320.812,80 €, Anteil AR W-F 20.050,80 € (Beschluss erfolgt über eine maximale Fördersumme von 22.915,20 €, falls eine Region nicht partizipiert)

Förderquote: 80 % (über AR Schwentine-Holsteinische Schweiz)

Umsetzungszeitraum: 2017-2020

Status: positives Votum im Arbeitskreis, beschlossen im Vorstand am 12.07.2017, Beantragung läuft

 

Zurück