29.02.2016 (Montag)

Workshop "Tourismus und Erholung" für den Planungsraum III

Schleswig-Holstein schreibt den Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein 2010 fort und stellt in den nächsten Jahren die Regionalpläne neu auf. Im Vorfeld der formellen Planverfahren sollen die regionalen Akteure frühzeitig in den Planungsprozess einbezogen werden. Hierzu sollen u.a. verschiedene Themenworkshops in den einzelnen Planungsräumen durchgeführt werden.

Die Landesplanung hat die Firma KoRiS mit der Vorbereitung und Moderation eines Workshops zum Themenbereich Tourismus und Erholung beauftragt. In dieser Veranstaltung sollen interessierte Akteure aus den Aktivregionen, Touristiker, Planer und Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, über die Herausforderungen für die Entwicklung von Tourismus und Erholung zu diskutieren und sich über Konzeptansätze und Projekte aus der Regionalentwicklung anhand von Praxisbeispielen auszutauschen.

Das Programm finden Sie hier, das Rückmeldungsformular hier

25.02.2016 (Donnerstag)
18:00–19:30

Arbeitskreis Bilden & Entwickeln

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls
  3. Bericht des Arbeitskreissprechers
  4. Integration und Bildung – aktueller Stand
  5. „multiple Häuser – eine Chance für die örtliche Versorgung?
  6. Projektvorstellung „Soccerfeld Grömitz“
  7. Verschiedenes

Der Arbeitskreis ist wie immer öffentlich und Besucher und Interessierte immer gern gesehen!

19.02.2016 (Freitag)

Für Kurzentschlossene: Lehrgang zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer

Lehrgang Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/-in für die Aktiv-Region Holsteins Herz mit Zusatzqualifikation "Kulturführer/-in"

Menschen möchten die kulturellen Besonder­heiten einer Region sowie die Natur und Landschaft, in der sie sich bewegen, erleben und verstehen. Gefragt sind Angebote und Anregungen, die ein unmittelbares Erleben ermöglichen und die besonderen Geheimnisse, das Sehens- und Wissenswerte auf ansprechende Weise näher bringen.

Aus diesem Grund führt das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) in Koopera­tion mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS)“, der AktivRegion Holsteins Herz. und weiteren lokalen Akteuren einen Lehrgang „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in für die AktivRegion Holsteins Herz“ durch.

Zu den Schwerpunkten des Lehrgangs zählen naturkundliche und andere fachliche Grundlagen ebenso wie Kommunikation, Methodik, Didaktik und die Gestaltung von Naturerlebnissen.

Die Teilnehmenden setzen dabei in dem praxisorientierten Lehrgang eigene Themenschwerpunkte und entwickeln diese auf der Basis fundierten Wissens zu attraktiven Naturerlebnis-Angeboten.

Einen tieferen Einblick in die kulturellen Besonderheiten und Schätze der Regionen bietet das Zusatzmodul  „Kulturführer/in“.

 Teilnahmekreis: Fachleute aus Natur- und Umweltschutz, Tourismus, Naturschutzverbänden, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Vereinen und Verbänden, Umweltpädagogischen Berufen und ähnlichen Bereichen; Personen mit Erfahrung in der Leitung von Gruppen, Lehrkräfte, Interessierte

 Teilnahmegebühr:
Die Lehrgangsgebühr beträgt 940 € inklusive Übernachtungs- und Verpflegungskosten zzgl. Prüfungsgebühr von 50 €. Der Betrag wird in drei Raten bezahlt und gesondert in Rechnung gestellt.
Eine Ermäßigung auf den Teilnahmebeitrag ist nicht möglich.

Termine

Der ZNLF-Lehrgang umfasst 70 Unterrichtsstunden. Das Kulturmodul umfasst ca. 20 zusätzliche Stunden:

1. Block: Fr. 11.03. – So. 13.03.2016 (ohne Übernachtung)

2. Block: Kulturmodul Fr. 27.05. – So. 29.05.2016 (ohne Übernachtung)

3. Block: Mi. 13.07. – So. 17.07.2016 (mit Übernachtung)

4. Block: Sa. 08.10. – Mo.10.10.2016 (Prüfungsblock) (mit Übernachtung)

Tagungsorte

Voraussichtlich im Bereich Segeberg; Exkursionsziele in den Kreisen Segeberg und Stormarn

Anmeldung schriftlich mit dem beigefügten Formular an:      

Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume
Hamburger Chaussee 25

24220 Flintbek

Fax 0 43 47 704-790

anmeldung@bnur.landsh.de

Anmeldeschluss ist der 19. Februar 2016! (Falls noch Plätze frei sein sollten, ist auch eine spätere Anmeldung noch möglich.)

Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

 

Seminar TTIP
17.02.2016 (Mittwoch)
09:00

TTIP und andere Freihandelsabkommen aus Sicht des Umwelt- und Verbraucherschutzes

"Das geplante Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA bedroht wesentliche Errungenschaften, die Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahrzehnten im Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz erstritten haben.

Stellen Sie sich vor, die weltweit größte Handelszone soll geschaffen werden, aber die Abgeordneten und Umweltverbände und andere Vertreter von Bürgerrechten haben keinen Zugriff auf die Dokumente, über die geheim verhandelt werden soll. Dafür bekommen jedoch Industrieverbände privilegierten Zugang. Stellen Sie sich außerdem vor, es ginge dabei um grundlegende Entscheidungen zu Grenzwerten in der Chemikalienpolitik, um Gentechnik in Lebensmitteln, um die Zulassung von Fracking, Privatisierung von Wasser und um weitere grundlegende Fragen.  Genau das steckt hinter dem  Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP), das geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA. Wirtschaftsliberale auf beiden Seiten versprechen sich von diesem Abkommen Wachstum, Jobs und Wohlstand. Viele kritische Verbände und Bürger befürchten eine Aufweichung von Umwelt- und Verbraucherschutzstandards und eine Aushöhlung demokratischer und rechtsstaatlicher Prinzipien zugunsten multinational agierender Unternehmen."

Dieses Seminar des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume in Zusammenarbeit mit dem BUND Schleswig-Holstein informiert über den aktuellen Stand, über Hintergründe und was TTIP für Schleswig-Holstein bedeuten könnte.

Infoflyer & Anmeldeformular

16.02.2016 (Dienstag)

Neue Broschüre: Überblick Förderungen für mehr Klimaschutz für Privathaushalte, Firmen & Kommunen

Der Klimawandel und immer knapper werdende fossile Brennstoffe wie Erdöl und Erdgas sind zentrale Herausforderungen der Zukunft – für Bürger, Kommunen und Unternehmen gleichermaßen. Aktiver Klimaschutz durch Energieeffizienz ist daher wichtiger denn je. Hohe Energiepreise machen energiesparende Sanierungsmaßnahmen und Investitionen in erneuerbare Energien noch attraktiver. Bund, Länder, Kommunen und Energieversorger halten zahlreiche Fördergelder bereit, um Eigentümer bei der Modernisierung ihrer Gebäude und beim Umstieg auf erneuerbare Energien finanziell zu entlasten.
Mit dieser Broschüre zur richtigen Förderung
Damit Sie unter den zahlreichen bundesweiten und regionalen Angeboten schnell die richtige Förderung für Ihr Vorhaben finden, hat die gemeinnützige co2online GmbH die vorliegende Broschüre erstellt.

Die Broschüre als pdf zum Download finden Sie hier

 

10.02.2016 (Mittwoch)
18:00

Arbeitskreis Versorgen, Wirtschaft & Tourismus

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls
  3. Bericht des Arbeitskreissprechers
  4. Projektvorstellung
  5. Konzepterstellung „Kreisradwegenetz“
  6. Konzepterstellung „kooperative Bereitstellung von Ausgleichsflächen“
  7. Installation von PKW-Ladesäulen im Ostsee Ferienland und Neustadt
  8. Erstellung eines intelligenten Energiekonzeptes für Grömitz
  9. Verschiedenes

 

Ich freue mich auf die gemeinsame Sitzung und sende Ihnen bis dahin

 

freundliche Grüße

Detlef Lichtenstein                            

Arbeitskreissprecher

09.02.2016 (Dienstag)

54. Vorstandssitzung

Die Tagesordnung stellt sich wie folgt dar:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Bericht des Vorsitzenden
  3. Bericht des Regionalmanagements
  4. Jahresabschluss der Vereinsfinanzen 2015
  5. Organisation von regionalen Kooperationsprojekten zu den Themen Flüchtlinge und Elektromobilität – gemeinsame Ansätze einer regionsweiten Umsetzung?
  6. Aktuelle Informationen zur nächsten Projektauswahl
  7. Anfragen und Mitteilungen

 

Sollten Sie verhindert sein, nutzen Sie gerne den Passus §10 (3) unserer Vereinssatzung, indem Sie Ihre Stimme an einen zuvor genannten Vertreter übertragen.

Erdkabelverlegung
10:00–14:00

Probleme des Netzausbaus durch Erdkabelverlegung im ländlichen Raum

Der Netzausbau ist wichtiger Bestandteil der Energiewende. Dabei sind Leitungstrassen im Hoch- und Höchstspannungsbereich überwiegend als Freileitungen geplant und bisher gebaut worden. In Gesellschaft und Politik wird zunehmend darüber diskutiert, ob nicht auch im ländlichen Raum zur Erhaltung des Landschaftsbildes auf Freileitungen verzichtet wird und vermehrt Erdkabel verlegt werden sollen. Damit sind jedoch erhebliche Eingriffe in die Natur und insbesondere in landwirtschaftliche Flächen verbunden. Diese Problematik kann aus Sicht der Landwirtschaft, des Naturschutzes, der Wissenschaft (Bodenkunde) aber auch aus Sicht der Netzbetreiber als Bauherren beleuchtet werden. Eventuell könnte auch der Gesichtspunkt Tourismus/Wirtschaft angesprochen werden.

Die Einladung finden Sie hier

01.02.2016 (Montag)
18:00

Arbeitskreis Lebensqualität & Soziales

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung des Protokolls
  3. Bericht des Arbeitskreissprechers
  4. Projektvorstellung
  5. Projektvorstellung „Mobilitätskonzept für die LTO Ostseespitze“
  6. Konzept zur barrierefreien Neugestaltung des Marktplatzes Heiligenhafen
  7. Illumination stadtbildprägender Gebäude in Heiligenhafen
  8. Sunset-Lounge Grube, attraktive Ortsgestaltung
  9. Verschiedenes

Ich freue mich auf die gemeinsame Sitzung und sende Ihnen bis dahin

freundliche Grüße

Thomas Bauer

Arbeitskreissprecher

Auswahlrunde Projekte - Bitte beachten

Am 08.03.2016 findet die nächste Projektauswahlsitzung des Vorstandes der AktivRegion Wagrien-Fehmarn statt. Vier Wochen vorher, also bis zum 09.02.2016 müssen sämtliche Projektunterlagen beim Regionalmanagement eingereicht werden, damit ein Projekt am Auswahlverfahren teilnehmen kann.

27.01.2016 (Mittwoch)

Auswahlrunde Projekte - Bitte beachten

Die Projektauswahlsitzungen des Vorstandes der AktivRegion Wagrien-Fehmarn finden nach Bedarf, aber mindestens vier mal jährlich statt. Der Vorstand trifft sich regelmäßig am zweiten Dienstag im Monat im Gewerbezentrum Oldenburg, die Termine sowie die Information, ob eine Projektauswahl stattfindet finden Sie in unseren Terminen.

Sämtliche Unterlagen der zu entscheidenden Projekte müssen vier Wochen vor der entsprechenden Sitzung beim Regionalmanagement eingereicht werden, damit das Projekt am Auswahlverfahren teilnehmen kann.

Die Projekte, über die entschieden wird, finden Sie in der Einladung zur entsprechenden Vorstandssitzung (unter "Service" -> "Downloads", in den Veranstaltungsankündigungen unter "Veranstaltungen der LAG" sowie auf unserer Facebook-Seite.

22.01.2016 (Freitag)
18:00

Willkommen 2016

Wir laden herzlich ein zu Bratwurst und Punsch
am Freitag, 22. Januar 2016 um 18.00 Uhr
im Foyer des Gewerbezentrums, Neustädter Str. 26-28, 23758 Oldenburg/H.

Um Zusage mit Angabe der teilnehmenden Personenzahl bitten wir bis zum 15. Januar 2016
an das egoh-Sekretariat:
Tel. 0 43 61- 620 620  Fax 620 621
Mail: infogzo@egoh.de

21.12.2015 (Montag)

Weihnachtspause

Liebe Mitstreiter, Projektträger, Unterstützer und alle fleißigen Ehrenamtlichen,

das Regionalmanagement macht Weihnachtspause vom 21.12.15 - 3.1.16. Am Mo, den 4.1.16 sind wir dann wie gewohnt wieder für Sie da.

„Nachhaltige Fischerei vereint Mensch und Natur“
09.12.2015 (Mittwoch)

„Nachhaltige Fischerei vereint Mensch und Natur“ – Foto-Wanderausstellung in Kiel

„Nachhaltige Fischerei vereint Mensch und Natur“ – Landwirtschaftsminister Dr. Robert Habeck eröffnet Foto-Wanderausstellung in Kiel
am Mittwoch, 9. Dezember 2015, um 18.00 Uhr
Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65, 24103 Kiel

Die Foto-Wanderausstellung wurde vom Europäischen Fischereifonds (EFF) und vom Land Schleswig-Holstein finanziell gefördert. Sie wird bis zum 20. Dezember 2015 im Schifffahrtsmuseum in Kiel zu sehen sein (Öffnungszeiten Di bis So 10 bis 17 Uhr).
Im Anschluss an die Eröffnung besteht bei kleinen Häppchen und Getränken die Möglichkeit zu angeregten Gesprächen und zur Netzwerkpflege.
Für eine bessere Planung der Veranstaltung wird um eine Anmeldung bis zum 4. Dezember 2015 bei Herrn Ubl vom Deutschen Fischerei-Verband gebeten (per E-Mail an info@deutscher-fischerei-verband.de).

53. Vorstandssitzung
08.12.2015 (Dienstag)
18:00–20:00

53. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Wagrien-Fehmarn e. V.

Die Jahresabschlusssitzung

  • Überblick über die neue Fördersystematik und die verschiedenen Fördertöpfe
  • die neuen Förderanträge
AktivRegionen Beirat
10:00–15:30

AktivRegionen Beirat

Konstituierende Sitzung des AktivRegionen Beirates.

See im Hrbst
01.12.2015 (Dienstag)
18:00–20:00

Arbeitskreis Fischerei

Dem Arbeitskreis werden die ersten drei Projekte vorgestellt.

Projektinformationen Pedelec-Ladeschränke
24.11.2015 (Dienstag)

Pedelec-Ladeschränke: Informationstreffen der "Interessierten"

Nach der großen Resonanz auf die Vorstellung der Pedelec-Ladeschränke am 12.08.2015 möchten wir Sie nun zur weitergehenden Projektentwicklung zu einem Treffen des engeren Interessentenkreises einladen.

Bitte melden Sie sich bis zum 20. November 2015 telefonisch oder per E-Mail an.

egoh
23.11.2015 (Montag)
12:00–13:30

Fördermöglichkeiten für Unternehmen im Überblick

Kostenlose Informationsveranstaltung über die aktuelle Investitions- und Innovationsförderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft.

Anmeldung erbeten unter info@egoh.de

Kontakt: Stefanie Bauzus, 04521 / 808 10

04.11.2015 (Mittwoch)
15:30–19:00

Jetzt wird's gesund!

Vernetzungsveranstaltung des Ärztenetz Eutin-Malente zum Gesundheitstourismus